Maine Coon Kitten

Wir haben zur Zeit keine Kitten 

 

Maine Coon Kitten der besonderen Art

bezaubernde Wesen einer liebenvollen Mainecoon Zucht

 

in einer wundervollen Umgebung, die mit viel Liebe und Herz groß gezogen werden.

 

Unsere Kitten - Katzenbabys dürfen ca. ab der 14 ten Woche in ihr neues Zuhause umziehen. Bis dahin werden sie 2x gegen Katzenschnupfen und Katzenseuche geimpft, werden mehrmals entwurmt und besitzen einen Stammbaum über 4 Generationen, ausgestellt von unserem Verein

 

Cats Unlimited e.V.

 

Deutsch Amerikanischer Zucht Verein, erster und ältester TICA

Verein in Deutschland,  gegründet 1994

angeschlossen am Mutterverein

 

The International Cat Association

 

Unsere Mainecoons sind keine Freigänger!

Jedoch würden wir uns wünschen, dass sie einen gesicherten Balkon oder Garten hätten.

 

Wir geben unsere Babys NICHT in Einzelhaltung und NICHT in ungesicherten Freigang.

 

hier sollte bereits ein Spielkamerad vorhaben sein.

 

Selbstverständlich gibt es Katzen auch hin und wieder solche Exemplare, die sich ohne Gesellschaft wohler fühlen. Oft wurde jedoch nur der falsche Partner ausgewählt ( z.B. Altersunterschied zu groß, Charaktere zu verschieden u.v.m.

 

Keinesfalls sollte man jedoch ein Kitten alleine halten.

 

Für sie ist es sehr wichtig, einen Artgenossen zu haben.

Da reicht es auch nicht, wenn ein Hund oder Mensch als Gesellschaft vorhanden ist. 

 

Die häufigsten Begründungen für Einzelhaltungen, " Wir hatten immer nur eine Katze " oder " Wir können uns eine zweite Katze nicht leisten oder halten / der Vermieter erlaubt es nicht / wir wollen aber nur eine."

Nein, Katzen sind keine Einzelgänger.

Sie rotten sich unter günstigen Bedingungen zu Gruppe zusammen.

Sie gehen lediglich alleine auf die Jagd.

 

Mann sollte sich genau überlegen, ob man sich überhaupt ein Tier anschafft, wenn man es nicht artgerecht halten kann.

Und ich spreche hier für jede Tierart.

 

Viel Infos Zum Thema finden sie hier